Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Orgelbaumuseum im Hansteinschen Schloss mit klingender Führung


                                                                      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Städtchen Ostheim ist vor allem bekannt durch die größte und besterhaltene Kirchenburg Deutschlands.

Dass Ostheim außerdem noch etliche alte Adelssitze hat, dürfte allerdings den Wenigsten bekannt sein.

Eines dieser Herrschaftshäuser ist das grundlegend restaurierte Schloss Hanstein, dass seit 1994 dieses wohl europaweit einzigartige Museum beherbergt.

Nicht umsonst befindet sich das Orgelbaumuseum in Ostheim, denn das Städtchen kann eine über 400 jährige Orgelbautradition vorweisen. Vor allem ist dies die Familie Hoffmann, die dieses Handwerk nun schon in der siebten Generation betreibt und unzählige Exponate zur Verfügung stellte.

Etwa 700 Ausstellungsstücke beherbergt das Museum, wobei man nicht nur der jüngsten Vergangenheit Rechnung trägt, sondern eine über 2000-jährige Orgelbaugeschichte umfassend darstellt.

Eines der beeindruckendsten Exponate ist ohne Zweifel der Nachbau einer romanischen Orgel. Ein Benediktinermönch namens Theophilius aus der Nähe von Corvey verfasste um 1122 eine Abhandlung über verschiedene Künste, wobei er auch den Bau einer Orgel beschrieb.

Dieses Dokument ist auch gleichzeitig der einzige noch erhaltene Bauplan aus dem Mittelalter und modernen Orgelbauern ist es gelungen, anhand dieser Beschreibung dieses Instrument zu rekonstruieren.

Auch aus den nachfolgenden Epochen sind einzelne Orgeln ausgestellt. Aus dem Zeitalter der Gotik stammt der Nachbau einer sogenannten Blockwerkorgel, dessen Original sich im historischen Museum in Stockholm befindet.

Bis zur Neuzeit reichen die Ausstellungsstücke und Ziel des Museums ist es, dem Besucher 25 vollfunktionsfähige Orgeln zu präsentieren.

 

Mehrere Räume des Orgelbaumuseums wurden im Jahr 2007/2008 konzeptionell neu gestaltet und zum 1.4.2008 wieder eröffnet.

 

Finanziell getragen wurde diese Maßnahme durch LEADER+, die Unterfränkische Kulturstiftung, die Bayerische nichtstaatliche Museumsverwaltung , den Landkreis Rhön-Grabfeld und die Stadt Ostheim.

 

       

 

 

Doch neben der ständigen Ausstellung bietet man noch ein reichhaltiges kulturelles Programm und auch die Museumspädagogik kommt nicht zu kurz.  Die Leiterin des Museums versteht es, die Besucher "klingend" durch die Ausstellung zu führen.

Das Kulturprogramm besteht aus Vorträgen, Fachtagungen und Sonderausstellungen. Es werden auch "Orgelwanderungen" und Fahrten zu historischen Orgeln der fränkischen und thüringischen Rhön durchgeführt. Sehr beliebt sind auch die mehrmals im Jahr stattfindenden Orgelkonzerte.

Näheres unter: www.orgelbaumuseum.de


Eintrittspreise:

Erwachsene:     2,50 €

Kinder:              1,50 €

Musikführungen: ab 11 Personen 5,00 €/Person, bis 10 Personen 50 € pauschal

Kinder bis 6 Jahre frei, Kindergruppen 1,50 €/Person

 

Dauer ca. 1 Stunde mit Vorführung der Orgelwerke (nach Absprache)

 

im Februar und vom 01.11. bis 15.11. jeden Jahres geschlossen

   
Adresse:
Paulinenstraße 20
97645 Ostheim v.d.Rhön
 
Kontaktperson 
 Herr Jörg Schindler-Schwabedissen, Leiter des Museums oder

Tourist-Info Kirchstr. 14 in Ostheim
 
Tel: 09777/1743 oder Tourist-Info: 09777/1850
E-Mail: 

Fax: 09777/1743
 
 Öffnungszeiten
 Mittwoch-Samstag
 10:00 Uhr-12:00 Uhr 
 13:00 Uhr-17:00 Uhr
 
Sonn- und Feiertage
 13:00 Uhr-17:00 Uhr
 
 Führungen nach Vereinbarung
 




Barrierefreiheit

Bauplätze

Die Stadt Ostheim v. d. Rhön bietet Bauplätze in den Stadtteilen Ostheim, Urspringen und Oberwaldbehrungen an:

mehr ...


Anschrift
Stadt Ostheim v.d.Rhön
Marktstr. 24
97645 Ostheim v.d.Rhön

Tel 09777/9170-0
Fax 09777/9170-25


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag, Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Dienstag

Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch geschlossen Beratungstermine individuell vereinbar
   

Zusätzl. Öffnungszeit Einwohnermeldeamt

jeden 1. Samstag
im Monat

09:00 - 11:00 Uhr

Stadt Ostheim v.d.Rhön

Marktstr. 24

97645 Ostheim v.d.Rhön

 

Tel. 0 97 77 / 91 70 -0

Fax. 0 97 77 / 91 70 -25

Öffnungszeiten

Montag und Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Dienstag,Donnerstag

                                   

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch geschlossen Beratungstermine individuell vereinbar
   

Zusätzl. Öffnungszeit Einwohnermeldeamt

jeden 1. Samstag
im Monat

09:00 - 11:00 Uhr

 

Weitere Links

Drucken

Sitemap

Impressum