Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Liedertafel Ostheim v.d.Rhön


 

Der Jubelverein eröffnete den Ehrenabend zum 175-jährigen Bestehen am 17.03.2018

 

1. Vorsitzender:

Erhard Baumbach, Gebr.-Grimm-Str. 19, 97645 Ostheim v. d. Rhön

Tel: 09777/1295, Mobil: 01717090481, E-Mail:

 2. Vorsitzender: Günther Schüttler, Tulpenweg 4, 97640 Stockheim

Tel: 09776/706702, Mobil: 01758406190

Chorleiterin: Monika Tengler, Pestalozzistr. 8, 97645 Ostheim v. d. Rhön

Tel: 09777/1592, Mobil: 01756100769, E-Mail:

 

 

Der Präsident des Fränkischen Sängerbundes, Peter Jacobi, überreicht dem Vorsitzenden der Liedertafel, Erhard Baumbach, die Ehrenurkunden des Fränk. Sängerbundes und des Deutschen Chorverbands.

 

 

Ehrung langjähriger Sänger des Jubelvereins. Von rechts: LT-Vors. Baumbach, FSB-Präs. Jacobi, Marianne Just für erkrankten Albin Just, 65 J. Sänger, Fritz Krahmann, 65 J. Sänger, Günther Schüttler, 25 J., Udo Witthauer und Hans-Georg Jobst, je 10 J., Chorleiterin Monika Tengler und FSB-Vizepräs. Paul Kolb.

 

 

Präsente erhielten (von links): Andrea Suckfüll, Vors. des Patenvereins aus Nordheim/Rh., Walter Bortolotti, Dirigent der Stadtkapelle Ostheim, Pianist Michael Schneider, Chorleiterin Monika Tengler, Renate Noltekuhlmann, Vors. des Liederkranz Ostheim/Rh., Moderatorin Sylvia Martin, Marie-Luise Flessa, Chorleiterin des Patenvereins aus Mellrichstadt, Marianne Fritz, Vors. des Sängervereins Mellrichstadt und Saaltechniker Kai Reichert.

 

 

Das Jubiläumschorfest am 09.06.2018:

Am 9. Juni 2018 veranstaltete die Liedertafel im Rahmen der 175-Jahrfeier am Musikpavillon auf dem Tanzberg ein gelungenes und fröhliches Chorfest mit sechs Gastchören. Dies waren außer dem Patenverein Liederkranz Ostheim die Chorgemeinschaft Vorderrhön aus Südthüringen, die Gesangvereine Eußenhausen und Hendungen, der Musikverein Heufurt und der Valentin-Rathgeber-Chor aus Oberelsbach.

Das Fest begann um 15.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Torten und Kuchen hatten die Damen der Chormitglieder beider Ostheimer Gesangvereine gebacken. Gegen 16.00 Uhr begannen die Liedvorträge der Chöre. Obwohl zeitweise ein leichter Sommerregen die Darbietungen begleitete, genossen die Besucher die zum fröhlichen Chorfest sehr gut passenden Lieder und spendeten reichlich Applaus.

Am Schluss überreichte Moderator und Liedertafelvorsitzender Erhard Baumbach den Vorsitzenden der Gastchöre ein schönes Erinnerungspräsent sowie den Chorleiterinnen Essbares aus Ostheimer Herstellung. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Frisch auf zur lieben Rhön hinaus“ endete das heitere und harmonische Chorfest.

 

 

Konzert von Don Kosaken und Liedertafel

Den krönenden Abschluss der Jubiläumsveranstaltungen bildete das Konzert mit den Don Kosaken "Serge Jaroff" am 7. Oktober 2018 in der evangelischen Kirche St. Michael in Ostheim v.d.Rhön. Das Konzert wurde von der Liedertafel mit den Liedern "Jubilate Deo", "Hallelujah" von Leonhard Cohen und "Ehre sei Gott" von Bernd Stallmann eingeleitet. Die einzigartigen Stimmen der Don Kosaken quittierte das zahlreich erschienene Publikum mit Beifallsstürmen und "Standing Ovations". Begeisterung rief auch das am Ende von den Don Kosaken und der Liedertafel gemeinsam gesungene Wiegenlied von Brahms "Guten Abend, gute Nacht" hervor.

Im Bild der künstlerische Leiter der Don Kosaken Wanja Hlibka und die Chorleiterin der Liedertafel Ostheim Monika Tengler.

 

Hinweis:

Zum Weihnachtskonzert der Ostheimer Gesangvereine "Liederkranz" und "Liedertafel" am Sonntag, den 30.12.2018 ab 17 Uhr in der Kirche St. Michael in Ostheim ergeht an alle Interessierten herzliche Einladung. 

 

 

Kurzinformation über die Liedertafel Ostheim v. d. Rhön

 

Genau genommen wurde der Ostheimer Männergesangverein bereits am 17. Mai 1835 gegründet, wie dies in der Ostheimer Stadtchronik vermerkt ist. Der von dem Ostheimer Arzt und Musikfreund Dr. Christian Glock ins Leben gerufene Verein nannte sich „Verein für gesangliche Darbietungen“. Er nahm am 4. fränkischen Sängerfest in Windsheim  (17.07.1842) und am 5. fränkischen Sängerfest in Schweinfurt (30.07.-14.08.1843) teil.

Am 22.08.1843 gründeten auf Initiative von Dr. Glock 59 Sänger aus Ostheim und sieben Nachbarorten den Verein unter dem Namen „Liedertafel 1843 Ostheim v. d. Rhön“ neu und erließen die ersten Vereinsstatuten. Dr. Glock war mehrere Jahre lang Gesellschaftsdirektor (Vorstand) und bis zu seinem Tod am 02.09.1881 Gesangdirektor (Chorleiter) der Liedertafel. Schon während seines Studiums in Leipzig war er mit den Komponisten Robert Schumann und Ernst Julius Otto eng befreundet. Julius Otto war Kantor der Dresdener Kreuzkirche und gilt als Bahnbrecher des Männergesangs in Deutschland. Julius Otto und Valentin Eduard Becker waren Mitglieder der Ostheimer Liedertafel und wurden später zu Ehrenmitgliedern ernannt. Auch der Komponist Friedrich Silcher stand zur Liedertafel in enger Verbindung.

Von 1848 bis 1862 übte Dr. Christian Glock das Amt des 1.Bürgermeisters von Ostheim aus.

Bereits drei Wochen nach ihrer Gründung richtete die Liedertafel Ostheim das Sächsisch-Bayerische  Sängerfest mit 220 auswärtigen Sängern aus. Zum Ersten deutschen Sängerfest in Würzburg im August 1845 fuhren 46 Sänger. Sie sind im „Album des Ersten deutschen Sängerfestes“ namentlich aufgeführt. Zum Großen Sängerfest in Regensburg im Juli 1847 fuhr man (ebenfalls) mit Leiterwagen und war drei Wochen unterwegs.

Im Jahre 1875 wurde die Liedertafel Mitglied des Fränkischen Sängerbundes. Sie gehört damit zu den ältesten Mitgliedern dieser großen Sängerfamilie. Patenschaften wurden gerne übernommen: 1879 für den Sängerverein Mellrichstadt, 1912 für den Gesangverein Nordheim v. d. Rhön und 1921 für den Liederkranz Ostheim.

 

Die Ostheimer Liedertafel nahm an vielen Sängerfesten des Fränkischen und des Deutschen Sängerbundes teil. So z. B. am VIII. Deutschen Sängerbundesfest in Nürnberg Ende Juli 1912. Selbst den weiten Weg nach Wien zum X. Deutschen Sängerbundesfest im Jahre 1928 scheute man nicht. Am XI. Deutschen Sängerbundesfest in Frankfurt a. M., das vom 21. – 24.07.1932 stattfand, nahmen 20 Sänger der Liedertafel teil.

Zahlreiche Konzerte, Theateraufführungen, Faschingsveranstaltungen und Festbälle zeugen von einem äußerst regen und höhepunktreichen Vereinsleben, das nur von den beiden Weltkriegen unterbrochen wurde. 1957 wurde der Ostheimer Liedertafel die begehrte "Zelter-Plakette" als Auszeichnung für die in über 100-jährigem Wirken erworbenen Verdienste um die Chormusik und das deutsche Volkslied verliehen.

 

Ab Januar 1970 verstärkten Sänger des Patenvereins "Liederkranz" die Liedertafel. Von da an trat der Männerchor als "Chorgemeinschaft Liedertafel-Liederkranz Ostheim" auf. Im April 2017 hoben die Vorstände der Liedertafel und des Liederkranz die Chorgemeinschaft auf, weil sie obsolet geworden war, denn seit 2015 waren keine Sänger des Liederkranz mehr im Männerchor. Im Gegenteil unterstützen bereits seit 2007 etliche Sänger des Männerchores den Patenverein gesanglich, weil es diesem an Sängern mangelte. Übrigens verfügte die Liedertafel in früheren Jahren auch zeitweise über einen gemischten Chor.

Die Zusammenarbeit beider Ostheimer Gesangvereine ist vorbildlich. Sie wurde durch die Initiativen der Vorsitzenden in den letzten Jahren noch intensiviert. So werden Liederabende, Faschingsveranstaltungen, Sängerfahrten, Weihnachtsfeiern usw. gemeinsam veranstaltet. Auch die Mitwirkung am Ostheimer Stadtfest und beim Offenen Singen in der Kirchenburg erfolgt durch beide Chöre. Höhepunkt jeden Jahres ist das gemeinsame Weihnachtskonzert in der ev. Stadtkirche St. Michael. Hierzu wird immer ein Gastchor eingeladen und auch ein Ensemble unserer Ostheimer Stadtkapelle ist regelmäßig dabei.

Die einheitliche Sängerkleidung war 1987 angeschafft worden. Die Live-Auftritte der Liedertafel in den Sendungen "Bayern 1 unterwegs" im September 1987 und im Juli 1998 gehören zu den Höhepunkten der jüngeren Vereinsgeschichte.

 

Das Repertoire des Chores erstreckt sich von alter Musik (Klassik, Romantik) über das Volkslied (international) bis zur Schlager- und Popmusik. Die heutigen gesanglichen Aktivitäten erfolgen vor allem bei örtlichen Veranstaltungen und bei Festlichkeiten befreundeter Vereine in Franken, Thüringen und Hessen. Auch beim traditionellen Fränkisch-thüringischen Freundschaftssingen, beim Gedächtnissingen für Persönlichkeiten des Landkreises Rhön-Grabfeld, die der Musik verbunden waren, und bei den Chorfesten des Fränkischen Sängerbundes in Volkach am 26.07.2015 und in Coburg am 09.07.2017 hat die Liedertafel mitgewirkt.

Seit Januar 1997 führt Erhard Baumbach den Verein und seit September 2004 ist mit Monika Tengler erstmals in der langen Vereinstradition eine Dame mit der gesanglichen Leitung betraut.

 

Bei der Mitgliederversammlung am 23.02.2018 wurde die bisherige Vorstandschaft im Amt bestätigt und durch zwei Beisitzer ergänzt: 1. Vors. Erhard Baumbach, 2. Vors. Günther Schüttler, Kassierer Dieter Koch, Schriftführer Heini Klee, Beisitzer Dominik Saalbach und Michael Herda.

Am 17.03.2018 fand der Ehrenabend zum 175-jährigen Bestehen der Liedertafel im Saal der Gaststätte "Erholung" in Ostheim mit den drei Patenvereinen aus Mellrichstadt, Nordheim v. d. Rhön und Ostheim v. d. Rhön, dem Schirmherrn Bürgermeister Ulrich Waldsachs, Landrat Thomas Habermann, Präsident des Fränk. Sängerbundes Peter Jacobi, Vizepräsident und Sängerkreisvorsitzender Paul Kolb, Sängergruppenvors. Ursula Wetzstein, Pfarrer Andreas Biesold und Pfarrer Andreas Hutzler statt. Alle, die mitgefeiert haben, waren von dem abwechslungs- und höhepunktreichen Programm begeistert.

 

Derzeit verfügt die Liedertafel Ostheim über 16 Sänger und würde sich freuen, neue Mitglieder zu bekommen, denn das Nachwuchsproblem macht auch unserem Chor große Sorgen. Trotzdem lassen sich die Chormitglieder ihre positive Einstellung, ihr Engagement für den Verein und ihre gute Laune nicht nehmen, denn Chorgesang ist gesund und steigert die Lebensfreude.

 

 




Barrierefreiheit

Bauplätze

Die Stadt Ostheim v. d. Rhön bietet Bauplätze in den Stadtteilen Ostheim, Urspringen und Oberwaldbehrungen an:

mehr ...


Anschrift
Stadt Ostheim v.d.Rhön
Marktstr. 24
97645 Ostheim v.d.Rhön

Tel 09777/9170-0
Fax 09777/9170-25


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag, Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Dienstag

Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch geschlossen Beratungstermine individuell vereinbar
   

Zusätzl. Öffnungszeit Einwohnermeldeamt

jeden 1. Samstag
im Monat

09:00 - 11:00 Uhr

Stadt Ostheim v.d.Rhön

Marktstr. 24

97645 Ostheim v.d.Rhön

 

Tel. 0 97 77 / 91 70 -0

Fax. 0 97 77 / 91 70 -25

Öffnungszeiten

Montag und Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Dienstag,Donnerstag

                                   

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch geschlossen Beratungstermine individuell vereinbar
   

Zusätzl. Öffnungszeit Einwohnermeldeamt

jeden 1. Samstag
im Monat

09:00 - 11:00 Uhr

 

Weitere Links

Drucken

Sitemap

Impressum