Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Studium im Beamtenverhältnis: Informationen zum Fachbereich Rechtspflege (Fachrichtung Justizvollzug)

Der Studiengang Justizvollzugsverwaltung vereint ein modernes duales Hochschulstudium mit einer krisensicheren Anstellung im öffentlichen Dienst. Das Studium wird an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege, Fachbereich Rechtspflege, in Starnberg angeboten. Praktika erfolgen bei den bayerischen Justizvollzugsanstalten.


Der Studiengang mit dem Abschluss ?Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH)? im Justizvollzug vermittelt die Fähigkeiten und Kenntnisse, die für die Tätigkeit eines/einer Beamten/in der dritten Qualifizierungsebene in der Fachrichtung Justizvollzug erforderlich sind. Die Absolventen sollen in der Lage sein, den vielfältigen und anspruchsvollen Aufgabenstellungen des Berufsbildes gerecht zu werden.

Das Fachstudium dauert insgesamt ca. 20 Monate und findet in zwei Abschnitten am Fachbereich Rechtspflege der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Starnberg statt. Die theoretischen Abschnitte werden von zwei insgesamt ca. 16 Monate dauernden berufspraktischen Abschnitten an bayerischen Justizvollzugsanstalten begleitet, um den Praxisbezug zu gewährleisten. Diese Form des dualen Studiums bringt eine ideale Verbindung: Fundierte wirtschaftswissenschaftliche, juristische, psychologische und soziologische Kenntnisse und zugleich einen tieferen Einblick in die Praxis der Vollzugsverwaltung bei einer bayerischen Justizvollzugsanstalt. Die enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis bereitet die Studierenden in einer nur dreijährigen Ausbildung optimal auf ihren späteren Berufseinsatz vor. Je nach Bedarf der Justizverwaltung werden im Regelfall alle drei Jahre zum 1. September durchschnittlich ca. 10-15 Studierende eingestellt.

Nähere Informationen über Inhalte und Ablauf des Studiums, die Einstellungsbehörden sowie über die Bewerbung finden Sie im Internet auf der Homepage des Fachbereichs Rechtspflege und auf der Homepage des Bayerischen Justizvollzugs (siehe "Weiterführende Links").

Zuständig

Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern - Zentralverwaltung

Hausanschrift
Wagmüllerstraße 20
80538 München

Postanschrift
Wagmüllerstraße 20
80538 München

Kontakt
Telefon: +49 89 242675-0
Fax: +49 89 242675-20
E-Mail: poststelle@hfoed.bayern.de
Webseite: http://www.fhvr.bayern.de | Zum Amt im Bayernportal ...


Zurück zur Übersicht ...

Barrierefreiheit

Bauplätze

Die Stadt Ostheim v. d. Rhön bietet Bauplätze in den Stadtteilen Ostheim, Urspringen und Oberwaldbehrungen an:

mehr ...


Anschrift
Stadt Ostheim v.d.Rhön
Marktstr. 24
97645 Ostheim v.d.Rhön

Tel 09777/9170-0
Fax 09777/9170-25


Öffnungszeiten

Montag u. Freitag:           8:00-12:00 Uhr

Dienstag u. Donnerstag:  8:00-12:00 Uhr

                                     14:00-16:00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Beratungstermine individuell vereinbar

zusätzliche Öffnungszeit Einwohnermeldeamt:

1. Samstag im Monat: 9:00-11:00 Uhr

Stadt Ostheim v.d.Rhön

Marktstraße 24

97645 Ostheim v.d.Rhön

 

Tel. 0 97 77 / 91 70 -0

Fax. 0 97 77 / 91 70 -25

Öffnungszeiten

Montag u. Freitag  8:00-12:00 Uhr
Dienstag u. Donnerstag  8:00-12:00 Uhr
  14:00-16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen  
Beratungstermine individuell vereinbar
zusätzliche Öffnungszeiten Einwohnermeldeamt
1. Samstag im Monat: 9:00-11:00 Uhr