Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Selbstständige Tätigkeit: Förderung bei Aufnahme durch Gründungszuschuss


Die Bundesagentur für Arbeit fördert die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit durch den Gründungszuschuss.

Arbeitnehmer, die durch die Aufnahme einer selbstständigen, hauptberuflichen Tätigkeit die Arbeitslosigkeit beenden, können zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung in der Zeit nach der Existenzgründung einen Gründungszuschuss beantragen. Ein Gründungszuschuss kann geleistet werden, wenn der Arbeitnehmer bis zur Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit Arbeitslosengeld (Arbeitslosigkeit, Hilfen bei) oder Kurzarbeitergeld (Kurzarbeit, Hilfen bei) bezogen hat oder in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme tätig war. Außerdem muss der Arbeitnehmer bei Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit noch über einen Anspruch auf Arbeitslosengeld (Arbeitslosigkeit, Hilfen bei) von mindestens 150 Tagen verfügen. Zudem muss eine Stellungnahme einer fachkundigen Stelle über die Tragfähigkeit der Existenzgründung vorgelegt werden und der Arbeitnehmer muss seine Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung der selbstständigen Tätigkeit darlegen.

Der Gründungszuschuss wird für die Dauer von 6 Monaten in Höhe des Betrags, den der Arbeitnehmer als Arbeitslosengeld (Arbeitslosigkeit, Hilfen bei) zuletzt bezogen hat, zuzüglich von monatlich 300 ? geleistet. Der Gründungszuschuss kann für weitere 9 Monate in Höhe von monatlich 300 ? geleistet werden, wenn die geförderte Person ihre Geschäftstätigkeit anhand geeigneter Unterlagen darlegt.

Der Gründungszuschuss wird nicht geleistet solange Ruhetatbestände vorliegen, d.h. kein Anspruch auf Arbeitslosengeld (Arbeitslosigkeit, Hilfen bei) besteht. Außerdem haben geförderte Personen ab dem Erreichen der Regelaltersgrenze keinen Anspruch auf einen Gründungszuschuss.

Wurde ein Arbeitnehmer bereits bei der Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit durch eine Unterstützungsleistung (Gründungszuschuss) gefördert, kommt eine erneute Förderung grundsätzlich erst nach 24 Monaten in Betracht.

§§ 93, 94 Sozialgesetzbuch III

Agenturen für Arbeit

http://www.arbeitsagentur.de/

Zuständig

Agentur für Arbeit Schweinfurt Geschäftsstelle Bad Neustadt a.d.Saale

Hausanschrift
Rossmarktstraße 40
97616 Bad Neustadt a.d.Saale

Postanschrift

97418 Schweinfurt

Kontakt
Telefon: +49 9771 6196-0
Fax: +49 9771 6196-66
E-Mail: BadNeustadt@arbeitsagentur.de
Webseite: http://www.arbeitsagentur.de/web/content/74709 | Zum Amt im Bayernportal ...


Zurück zur Übersicht ...

Barrierefreiheit

Bauplätze

Die Stadt Ostheim v. d. Rhön bietet Bauplätze in den Stadtteilen Ostheim, Urspringen und Oberwaldbehrungen an:

mehr ...


Anschrift
Stadt Ostheim v.d.Rhön
Marktstr. 24
97645 Ostheim v.d.Rhön

Tel 09777/9170-0
Fax 09777/9170-25


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag, Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Dienstag

Donnerstag

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch geschlossen Beratungstermine individuell vereinbar
   

Zusätzl. Öffnungszeit Einwohnermeldeamt

jeden 1. Samstag
im Monat

09:00 - 11:00 Uhr

Stadt Ostheim v.d.Rhön

Marktstr. 24

97645 Ostheim v.d.Rhön

 

Tel. 0 97 77 / 91 70 -0

Fax. 0 97 77 / 91 70 -25

Öffnungszeiten

Montag und Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

 

 

Dienstag,Donnerstag

                                   

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch geschlossen Beratungstermine individuell vereinbar
   

Zusätzl. Öffnungszeit Einwohnermeldeamt

jeden 1. Samstag
im Monat

09:00 - 11:00 Uhr

 

Weitere Links

Drucken

Sitemap

Impressum